Bekanntmachung

Sie finden hier den Bekanntmachungstext.
Der Link "Unterlagen zur Ansicht herunterladen" bietet Ihnen einen registrierungsfreien Zugang zu den Vergabeunterlagen. Falls Sie sich später an der Ausschreibung beteiligen möchten, ohne sich zu registrieren, sind Sie verpflichtet, sich eigenverantwortlich an dieser Stelle über Änderungen an den Vergabeunterlagen oder Nachrichten der Vergabestellen zu informieren.

NUR wenn Sie an dieser Plattform mit Ihren perönlichen Benutzerdaten angemeldet sind, können Sie über den Link "An der Ausschreibung teilnehmen" die Vergabeunterlagen auch für die Bearbeitung im Bietercockpit herunterladen. Sie werden damit zum Teilnehmer der Ausschreibung mit dem Vorteil, dass Sie automatisch benachrichtigt werden, wenn es Änderungen an den Vergabeunterlagen oder Nachrichten der Vergabestelle zur Ausschreibung gibt.






Rahmenvereinbarung zur Durchführung von Holzrückearbeiten VG-0437-2020-0328



Vergabenummer:VG-0437-2020-0328
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name und AdressenOffizielle Bezeichnung: Land Hessen, vertreten durch das Hessische Competence Center -Zentrale Beschaffung-

Postanschrift: Rheingaustraße 186
Postleitzahl / Ort: 65203 Wiesbaden
Land: Deutschland
NUTS-Code: DE714

Telefon: +49 611/6939-0
E-Mail: beschaffung@hcc.hessen.de
Fax: +49 611/6939-400
Internet-Adresse(n)Hauptadresse: (URL) https://vergabe.hessen.de
I.2) Gemeinsame Beschaffung
I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: (URL) https://vergabe.hessen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-174b4092136-1bfbceba5dd0e747
Weitere Auskünfte erteilt/erteilendie oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichenelektronisch via: (URL) https://vergabe.hessen.de
I.4) Art des öffentlichen AuftraggebersRegional- oder Kommunalbehörde
I.5) Haupttätigkeit(en)Allgemeine öffentliche Verwaltung
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung  
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:Rahmenvereinbarung zur Durchführung von Holzrückearbeiten
Referenznummer der Bekanntmachung: VG-0437-2020-0328
II.1.2) CPV-Code Hauptteil77211200-4
II.1.3) Art des AuftragsDienstleistungen
II.1.4) Kurze Beschreibung:Rahmenvereinbarung zur Durchführung von Holzrückearbeiten aufgeteilt in mehrere Lose für insgesamt 10 Forstämter
II.1.5) Geschätzter Gesamtwert  
II.1.6) Angaben zu den LosenAufteilung des Auftrags in Lose: Ja
Angebote sind möglich für: maximale Anzahl an Losen: 10

II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Holzrückeleistung Forstamt Bad Hersfeld
Los-Nr: 1
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 77211200-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE733
Hauptort der Ausführung:Reviere des Forstamtes Bad Hersfeld
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungHolzrückeleistugen im Bereich Forstamt Bad Hersfeld, 9 Reviere, 15.667 ha, 16.000 fm jährliches Rückevolumen
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.01.2021 Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Die RV gilt ab dem 01.01.2021 und endet am 31.12.2021. Nach einem Jahr Vertragslaufzeit ist eine dreimalige Verlängerung um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.12.2024 möglich.
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Holzrückeleistung Forstamt Groß-Gerau
Los-Nr: 2
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 77211200-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE717
Hauptort der Ausführung:Reviere des Forstamtes Groß-Gerau
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungHolzrückeleistugen im Bereich Forstamt Groß-Gerau, 7 Reviere, 8.896 ha, 13.300 fm jährliches Rückevolumen
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.01.2021 Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Die RV gilt ab dem 01.01.2021 und endet am 31.12.2021. Nach einem Jahr Vertragslaufzeit ist eine dreimalige Verlängerung um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.12.2024 möglich.
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Holzrückeleistung Forstamt Herborn
Los-Nr: 3
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 77211200-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE722
Hauptort der Ausführung:Reviere des Forstamtes Herborn
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungHolzrückeleistugen im Bereich Forstamt Herborn, 12 Reviere, 13.200 ha, 9.500 fm jährliches Rückevolumen
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.01.2021 Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Die RV gilt ab dem 01.01.2021 und endet am 31.12.2021. Nach einem Jahr Vertragslaufzeit ist eine dreimalige Verlängerung um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.12.2024 möglich.
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Holzrückeleistung Forstamt Michelstadt
Los-Nr: 4
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 77211200-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE71B
Hauptort der Ausführung:Reviere des Forstamtes Michelstadt
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungHolzrückeleistugen im Bereich Forstamt Michelstadt, 8 Reviere, 2.000 ha, 5.000 fm jährliches Rückevolumen
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.01.2021 Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Die RV gilt ab dem 01.01.2021 und endet am 31.12.2021. Nach einem Jahr Vertragslaufzeit ist eine dreimalige Verlängerung um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.12.2024 möglich.
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Holzrückeleistung Forstamt Reinhardshagen
Los-Nr: 5
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 77211200-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE734
Hauptort der Ausführung:Reviere des Forstamtes Reinharshagen
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungHolzrückeleistugen im Bereich Forstamt Reinhardshagen, 11 Reviere, 18.500 ha, 20.000 fm jährliches Rückevolumen
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.01.2021 Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Die RV gilt ab dem 01.01.2021 und endet am 31.12.2021. Nach einem Jahr Vertragslaufzeit ist eine dreimalige Verlängerung um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.12.2024 möglich.
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Holzrückeleistung Forstamt Schlüchtern
Los-Nr: 6
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 77211200-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE719
Hauptort der Ausführung:Reviere des Forstamtes Schlüchtern
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungHolzrückeleistugen im Bereich Forstamt Schlüchtern, 8 Reviere, 8.185 ha, 13.700 fm jährliches Rückevolumen
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.01.2021 Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Die RV gilt ab dem 01.01.2021 und endet am 31.12.2021. Nach einem Jahr Vertragslaufzeit ist eine dreimalige Verlängerung um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.12.2024 möglich.
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Holzrückeleistung Forstamt Schotten
Los-Nr: 7
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 77211200-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE725
Hauptort der Ausführung:Reviere des Forstamtes Schotten
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungHolzrückeleistugen im Bereich Forstamt Schotten, 11 Reviere, 12.667 ha, 13.600 fm jährliches Rückevolumen
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.01.2021 Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Die RV gilt ab dem 01.01.2021 und endet am 31.12.2021. Nach einem Jahr Vertragslaufzeit ist eine dreimalige Verlängerung um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.12.2024 möglich.
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Holzrückeleistung Forstamt Weilburg
Los-Nr: 8
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 77211200-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE723
Hauptort der Ausführung:Reviere des Forstamtes Weilburg
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungHolzrückeleistugen im Bereich Forstamt Weilburg, 10 Reviere, 7.509 ha, 15.250 fm jährliches Rückevolumen
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.01.2021 Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Die RV gilt ab dem 01.01.2021 und endet am 31.12.2021. Nach einem Jahr Vertragslaufzeit ist eine dreimalige Verlängerung um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.12.2024 möglich.
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Holzrückeleistung Forstamt Weilrod
Los-Nr: 9
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 77211200-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE718
Hauptort der Ausführung:Reviere des Forstamtes Weilrod
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungHolzrückeleistugen im Bereich Forstamt Weilrod, 9 Reviere, 11.300 ha, 11.000 fm jährliches Rückevolumen
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.01.2021 Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Die RV gilt ab dem 01.01.2021 und endet am 31.12.2021. Nach einem Jahr Vertragslaufzeit ist eine dreimalige Verlängerung um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.12.2024 möglich.
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
II.2) Beschreibung  
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags:Holzrückeleistung Forstamt Wolfhagen
Los-Nr: 10
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil: 77211200-4
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE734
Hauptort der Ausführung:Reviere des Forstamtes Wolfhagen
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungHolzrückeleistugen im Bereich Forstamt Wolfhagen, 7 Reviere, 6.000 ha, 12.000 fm jährliches Rückevolumen
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.01.2021 Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Die RV gilt ab dem 01.01.2021 und endet am 31.12.2021. Nach einem Jahr Vertragslaufzeit ist eine dreimalige Verlängerung um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.12.2024 möglich.
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Teilnahmebedingungen  
III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente: Im Leistungsverzeichnis ist in Form einer Eigenerklärung folgendes zu erklären:
1. Anmeldung eines Gewerbes/eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebes
2. Besitz gültiger Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisse beim Einsatz ausländischer Arbeitnehmer
3. Erklärung Vergabesperre
4. Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit


Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente: Im Leistungsverzeichnis ist in Form einer Eigenerklärung folgendes zu erklären:
1. Ordnungsgemäße Abführung der Steuern und Abgaben
2. Erfüllung der Melde- und Beitragspflicht zur Sozialversicherung (RV, KV, PV, AV) für eingesetztes, sozialversicherungspflichtiges Personal
3. Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 3,0 Mio. € je Versicherungsjahr pauschal für Personen- und Sachschäden und die Abdeckung der typischen Umweltrisiken bei Einsatz von Großmaschinen (bei Bietergemeinschaften durch jedes Mitglied der Bietergemeinschaft in vorgenannter Höhe)
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit


Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der erforderlichen Informationen und Dokumente: Im Leistungsverzeichnis ist in Form einer Eigenerklärung folgendes zu erklären:
1. PEFC anerkanntes Gütezeichen (z.B. RAL-Gütezeichen, Deutsches Forst Service Zertifikat oder gleichwertiger Art) für die beworbene Dienstleistung, bzw. für Kleinunternehmen nach § 19 USTG Referenzen über gleichwertige Maßnahmen (z.B. Abnahmeprotokolle)
2. Technische Ausstattung
3. Personelle Ausstattung

Wichtiger Hinweis: Vor Laufzeitbeginn der Rahmenvereinbarungen (01.01.2021) ist vom Unternehmen gegenüber den jeweiligen Vertragspartnern folgender Nachweis zu erbringen:
- Ein gültiges Unternehmer Zertifikat des PEFC anerkannten Gütezeichen für die beworbene Dienstleistung (hiervon ausgenommen sind Kleinbetriebe im Sinne von § 19 Umsatzsteuergesetz).

Das Formular "Leistungsverzeichnis" erhält nähere Angaben über die Form der Nachweise sowie die PEFC-Standards für Deutschland PEFC D 1002-1:2014 und die PEFC Verfahrensanweisung zur Anerkennung von Forstunternehmerzertifikaten PEFC D 4004:2014.

Diese Informationen stehen auf der Vergabeplattform des Landes Hessen (http://www.vergabe.hessen.de) zum Herunterladen bereit.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2) Bedingungen für den Auftrag  
III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand  
III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:Es wird darauf hingewiesen, dass die Bieter sowie deren Nachunternehmen/ Verleihunternehmen, soweit bei Angebotsabgabe bekannt, die Verpflichtungserklärungen (liegt Vergabeunterlagen bei) zur Tariftreue und Mindestentgelt mit dem Angebot abzugeben haben. Die Verpflichtungserklärung bezieht sich nicht auf Beschäftigte, die bei einem Bieter, Nachunternehmer und Verleihunternehmen im EU-Ausland beschäftigt sind und die Leistung im EU-Ausland erbringen.
Für jeden schuldhaften Verstoß gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebende Verpflichtigung ist eine Vertragsstrafe in Höhe von 1 Prozent der Nettoauftragssumme vom Auftragnehmer zu zahlen.
III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal  
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Beschreibung  
IV.1.1) VerfahrensartOffenes Verfahren
IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen BeschaffungssystemDie Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung

Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern

IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion  
IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: Ja
IV.2) Verwaltungsangaben  
IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren  
IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder TeilnahmeanträgeTag und Ortszeit: 09.11.2020 06:00 Uhr
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden könnenDE
IV.2.6) Bindefrist des AngebotsDas Angebot muss gültig bleiben bis: 15.12.2020
IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der AngeboteTag: 09.11.2020, Ortszeit: 06:00
Ort und Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: entfällt
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des AuftragsDies ist ein wiederkehrender Auftrag: Nein
VI.2) Angaben zu elektronischen ArbeitsabläufenAufträge werden elektronisch erteilt

VI.3) Zusätzliche Angaben:Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch zur Verfügung gestellt und können von der Vergabeplattform des Landes Hessen unter http://www.vergabe.hessen.de kostenfrei heruntergeladen werden.

Das Angebot hat auf dem von der Vergabestelle (s. Ziffer I.1) zur Verfügung gestellten Formular "Leistungsverzeichnis" unter Beachtung der dortigen Ausfüllhinweise zu erfolgen. Der Bewerber hat hierbei anzugeben, für welche Lose (Forstämter) er sich bewirbt.
Diese sind in dem Leistungsverzeichnis namentlich aufzuführen. Bei Bewerbungen auf mehr als 3 Lose (Forstämter) ist gesondert nachzuweisen, wie das Unternehmen die Abwicklung der in der Regel parallel vergebenen Einzelaufträge in der geforderten Qualität sicher stellen wird (Leistungsfähigkeit).

Die Zuschlagskriterien für die nach Abschluss der Rahmenvereinbarung abzuschließenden Einzelverträge sind:
- Preis 50%
- Qualität 50% (Lieferantenbewertung 40%, PEFC-Zertifizierung 10%)
und gelten für alle Lose gleichermaßen.

Die kumulative Höhe aller zu vereinbarenden Vertragsstrafen gemäß VB-U ist auf 5% der Nettoauftragssumme begrenzt.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren  
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/NachprüfungsverfahrenOffizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1 - 3
Postleitzahl / Ort: 64283 Darmstadt
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151/126603
Fax.: +49 6151/125816


VI.4.2) Zuständige Stelle für SchlichtungsverfahrenOffizielle Bezeichnung:
Postanschrift:
Postleitzahl / Ort:





VI.4.3) Einlegung von RechtsbehelfenGenaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Auf die Rügepflichten gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nrn. 1 bis 4 GWB wird ausdrücklich hingewiesen, insbesondere auf die Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB. Danach ist ein Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit nach Eingang der Mitteilung der Vergabestelle, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, mehr als 15 Kalendertage vergangen sind.
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteiltOffizielle Bezeichnung: HCC - Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung, Zentrale Beschaffung
Postanschrift: Rheingaustraße 186
Postleitzahl / Ort: 65203 Wiesbaden
Land: Deutschland
Telefon: +49 61169390
Fax.: +49 6116939400
E-Mail: beschaffung@hcc.hessen.de

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:07.10.2020